Gleich im September 2015, kurz nach der Gründung des Landesverbandes, begann der Landesvorstand der Allianz für Aufbruch und Fortschritt (ALFA) die regionale Arbeit in Rheinland-Pfalz zu organisieren. Seither hatten kommissarische Regionalkoordinatoren die Arbeit an der Basis angeschoben, die durch den Landesvorstand ernannt worden waren. Nun ist die junge Partei stark genug auch in den Regionen die ersten Verbände zu gründen.

Am 17.01.16 gründete sich der erste ordentliche Regionsverband in Rheinland-Pfalz. Die ALFA Mitglieder aus der Region Deutsche Weinstraße und Germersheim gaben sich auf der Gründungsversammlung auch ihren ersten eigenen Vorstand.

Dem Regionsvorstand Deutsche Weinstraße und Germersheim gehören an:
Georg Schmalz (Landau) – Vorsitzender,
Andy Plank (Herxheim) – stellv. Vorsitzender,
Prof. Roland Vaubel (Neustadt) – stellv. Vorsitzender,
Martina Gerberich-Schlager (Wörth) – Schatzmeisterin,
Gökhan Bulut (Hagenbach) – stellv. Schatzmeister,
Nikolai Kaschewski (Bellheim) – Beisitzer.

In der dieser Region hatte ALFA in Rheinland Pfalz zuvor die zweitmeisten Unterstützerunterschriften gesammelt.
Gut 20% der Unterschriften, die der ALFA Landesvorsitzende Prof. Dr. Uwe Zimmermann am 28.12.2015 beim Landeswahlleiter einreichte, stammten von dort.

Mit dem Regionsverband haben sich die ALFA Mitglieder im Süden unseres Bundeslandes gut für den Wahlkampf zur bevorstehenden Landtagswahl aufgestellt.

 

ALFA Rheinland-Pfalz